E-Commerce Content – So geht’s richtig

Wenn du einen Online-Shop betreibst, erfährst du in unserem Ratgeber viel Nützliches für deinen Arbeitsalltag. Hier zeigen wir dir, wie du Texte, Videos und Bilder optimal benutzt, wie du Kunden überzeugst und wie du deinen Mitbewerbern immer eine Nasenlänge voraus bist. Dabei freuen wir uns natürlich auch, wenn du uns dabei hilfst, unser Wissensportal zu erweitern, und uns und andere Shop-Betreiber an deinen Erfahrungen teilhaben lässt. Setz dich einfach mit uns in Verbindung und gemeinsam schaffen wir eine übersichtliche Informationsplattformen, auf der jeder Shop-Betreiber schnell Hilfe findet.

Texte in deinem Webshop – Das musst du wissen

Brauche ich einen Startseitentext?

Ja. Denn die Startseite ist maßgeblich dafür verantwortlich, ob deine Besucher sich deine Seite in Ruhe ansehen oder ob sie gleich wieder verschwinden. Aus diesem drei Grund sollte jede Startseite folgende Funktionen erfüllen:

  • 1. Sie zeigt dem Besucher auf den ersten Blick, was es im Shop gibt und wie das Angebot strukturiert ist.
  • 2. Sie zeigt auf den ersten Blick, welche Vorteile der Besucher beim Bestellen in diesem Shop hat.
  • 3. Sie baut Vorbehalte, Ängste und Misstrauen ab und schafft so Vertrauen

Grundsätzlich soll die Startseite dem Besucher also einerseits dabei helfen, sich schnell zurechtzufinden, andererseits soll sie ihm ein gutes Gefühl vermitteln. Zu den wichtigsten Elementen auf einleitenden Startseiten zählen deshalb eine klare Struktur, klare Handlungsaufforderungen, ein angenehmes Design und vertrauensbildende Elemente wie Testimonials und offizielle Zertifikate.

Sollte ich Kategorietexte schreiben?

Ja. Denn von ihnen erhoffen sich gerade unentschlossene Besucher Hilfe bei der Auswahl. Gute Kategorietexte sollten deshalb folgende zwei Funktionen erfüllen:

  • 1. Sie erklären dem Besucher, welche Produkte er in der Kategorie findet.
  • 2. Sie erklären dem Besucher, wie er das Produkt findet, das am besten zu ihm passt.

Wenn du bereits Kategorietexte auf deinen Seiten hast, prüfe, ob sie diese Aufgaben erfüllen. Wenn noch keine Texte vorhanden sind, orientiere dich bei der Erstellung an diesen Kernfragen. Im Briefing an deine Texter sollten sie immer ganz weit oben stehen.

Machen Artikeltexte in Webshops Sinn?

Die Antwort ist Jein. Unsere Erfahrung ist, dass die Artikel in einem Webshop zwar mehr Rankings bringen könnten und im Longtail bei Google manchmal besser ranken, dass es aber nur selten Sinn macht, alle Artikel über Gebühr zu betexten. Das liegt vor allem daran, dass Kunden oft nicht nur einen Artikel suchen. Vielmehr sehen sie sich in einer Kategorie um und grenzen sie mit Filterfunktionen ein. Dabei sollten sie mit klar gegliederten Kategorietexten unterstützt werden, die nicht bewerben, sondern transparent die Vorteile und Grenzen jedes Produktes aufzeigen. Das ist zwar aufwendiger als eine bloße Auflistung von Produkteigenschaften, langfristig stärkt es aber das Vertrauen des Nutzers in Ihren Shop – und dafür ist kein Aufwand zu hoch.

Deshalb: Stärke deine Kategorietexte und fülle deine Artikel nur dann umfassend mit Inhalten, wenn sie unter den Top-Sellern sind. Das schließt außerdem nicht aus, Informationen nachzupflegen, wenn Kunden häufig Fragen zu bestimmten Artikeln haben.

Qualität oder Quantität?

Was macht gute Produkttexte oder Artikeltexte aus?

Dieser Artikel folgt in Kürze.